Freitag, 16. November 2018

Die Losung heute


Es ist kein Fels, wie unser Gott ist.
1.Samuel 2,2

Jesus spricht: Wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute.
Matthäus 7,24
Telefon:  035452  121992
Mo - Fr:  8.00- 15.30 Uhr

Herzlich Willkommen

Wir sind ein christliches Familienunternehmen und arbeiten täglich mit Herz und Leidenschaft in unserem Pflegeberuf. Unser Anliegen ist es insbesondere gesundheitlich eingeschränkten und älteren Menschen und ihren Angehörigen, die auf unsere Hilfe und Unterstützung in ihrem Alltag angewiesen sind, mit Respekt und dem pflegerischen Fachwissen zur Seite zu stehen. Wir haben unsere Einrichtung Schritt für Schritt nicht nur an die Bedürfnisse der dort lebenden Menschen angepasst, sondern auch ein gutes Arbeitsumfeld geschaffen. Es lässt dem Pflegepersonal Zeit und Raum, um mit Qualität und in entspannter Atmosphäre die Pflege und Betreuung durchzuführen.

Mit unseren drei individuellen Einrichtungen wie Tagespflege, ambulanter Pflegedienst und Wohngemeinschaften haben wir für jeden Pflegebedürftigen ein Umfeld geschaffen, welches Privatsphäre, Wohlbefinden und Heimatgefühl nicht missen lassen, verbunden mit einem 24-Stunden Betreuungskomplettpaket.


Ihre Daniela Maurer & Team

Erfahrung schafft Vertrauen

Bettina Rötz

Ich arbeite in der Pflege, weil ich hier das Gefühl habe, einen Beruf auszuüben, in dem man auch etwas zurückgeben kann.
Das Strahlen in den Augen, die Dankbarkeit und das gute Gefühl mit dem man nach Hause geht, sind ein Lohn, den man kaum woanders bekommt.
Alt werden wir alle und ich möchte so pflegen, wie auch ich einmal gepflegt werden möchte.

Familie Leskow

Darf ich vorstellen - meine (demenzkranke) Mutter Erika und ich.
Vor Jahren bekamen wir vom Arzt die Diagnose Demenz und den folgenden Satz mit auf dem Weg ,, Sie müssen sich mit dem Leben ihrer Mutter anpassen.'' Damals war uns nicht klar, was auf uns zu kam. Als sich die Demenz verstärkte, stießen wir schnell an Grenzen. Meine Frau und ich waren berufstätig und Erika blieb allein zu Hause.  Doch sie konnten ihren Tag nicht mehr strukturieren und war oft verzweifelt.  Durch Zufall lernten wir die Tagespflege ,,Leben und Pflegen'' kennen. Schnell war ein Schnuppertag vereinbart und es klappte. Erwartungsvoll saß Erika jeden Morgen in der Veranda und wartete auf den Fahrdienst, auch am Wochenende. Wir fuhren erleichtert zur Arbeit und wussten Erika ist in guter Gesellschaft. Doch die Demenz blieb nicht stehen. Nächte und Wochenenden wurden zur Zerreißprobe. ,, Rund um die Uhr''-Betreuung wurde erforderlich. Durch das Entstehen der Demenz-WG ,,Sommergarten'' im Dezember 2015 bot sich uns die Möglichkeit der Entlastung. Eine liebevolle Betreuung in der WG und der tägliche Besuch in der Tagespflege mit vielfältigen Aktivitäten ermöglichen Erika das aktive Teilhaben am öffentlichen Leben. Ein größeres Geschenk können wir ihr nicht bereiten...
Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Online-Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen